Alex Beyrodt

calender 01. April 2022 neue CD!

Weekend Warrior out now!

Rock meets Classic 2018210 Kopie

Alex Beyrodt!

Erstes Solo Album out!

„Weekend Warrior“

Rock meets Classic

Meinen ersten Kontakt mit Alex hatte ich 2015, bei Rock meets Classic.
Ich saß ganz rechts vorne und hatte das große Glück, genau in Front von Alex zu sitzen.
Das Augenmerk damals galt den Stars Ian Gillan, Rick Parfitt und Gianna Nannini, klar.
Aber dann trat Alex gewissermaßen aus dem Schatten und spielte einfach sagenhaft neben
Deep Purple Frontman Ian Gillan auf. Auch Rick Parfitt schien total verblüfft, ob des
neben ihm aufspielendem Vulkans.

Das sage ich ohne Übertreibung oder Schönfärberei! Denn bei Rock meets Classic 2019 „flippte“
Alex, auf dem Boden liegend, neben Ian Gillan richtig aus. Diesem brach vor Erstaunen schier die
Stimme ab. Nach dem Song umarmte Ian dann Alex, was gesprochen wurde weiß ich natürlich nicht.

Seine Projekte

Schon früh kam ich auch mit Alex’ Projekten oder Mitwirkungen bei Mat Sinner, Primal Fear oder
Voodoo Circle in Berührung. Sein Gitarrenspiel ist auch hier prägend für deren Sound. Bei so vielen
Einsätzen ist es dann doch weniger erstaunlich, dass man solomäßig von Alex bisher nichts gehört hat.

Klar, wer mit Größen wie Alice Cooper, Glen Hughes, Steve Lukather oder Don Felder auf der Bühne stand und steht, der wird wenig Zeit für sein eigenes Ding haben. Immerhin blickt Alex schon auf satte 30 Jahre Karriere zurück, die man ihm ob seiner schwarzen Mähne aber nicht gleich ansieht. Wenn auf der Bühne die Mähne wirbelt oder der Kopf konzentriert auf die Saiten blickt, sieht man den Profi mit langer Erfahrung.

Weekend Warrior

Corona machts möglich! Wie viele andere Künstler, nutzte Alex die „Zwangspause“ um endlich „sein eigenes Ding“ zu machen. Der gebürtige Saarländer hat die 11 Songs komplett selbst geschrieben, aufgenommen, produziert und sämtliche Instrumente selbst gespielt. Wer nun denkt es handelt sich um das, was man von einem Richtung Metal spielenden Gitarristen erwarten könne, dem sei gesagt: du liegst hier komplett falsch!

Alex selbst spricht in seinen Facebook „Snipets“, bei denen er die Songs kurz anspielt und kommentiert, von Malerei.
Interessierten sei Alex Facebook Seite ans Herz gelegt, hier kann man die Snipets anhören und seine
Vorstellungen zu den Songs, mit seiner eigenen Imagination vergleichen.

Das Schöne an den Akustik Songs ist deren Länge. Alex gibt dem Thema Zeit und Raum sich auszubreiten, wird nicht durch die Kapazität einer Single ausgebremst. Im Radio ist dies traditionell wohl eher nicht förderlich um auf die Playlist zu kommen, aber es ist auch nicht dieser weichgespülte Mainstream, der uns täglich verfolgt.

Natürlich spielen, wie bei so ziemlich allen Neuerscheinungen der letzten Jahre auch viele persönliche Eindrücke eine Rolle.
So z.B. die anstehende Geburt seiner Tochter Julie im November 2021, welcher der gleichnamige Song gewidmet ist.

Resümee

Weekend Warrior ist ein Album, das viele vermisst haben, die gar nicht genau wussten, was sie vermissen. Alle, die Alex bisher nur von der Rock meets Classic Bühne gekannt haben, sei diese Scheibe ans Herz gelegt.

Ein wirklich erstklassiger Gitarrist, mit rockigen Songs, die sich rein auf ein im Vordergrund stehendes
Gitarrenplay konzentrieren. Mit diesem Album zeigt Alex Beyrodt seine Inspirationen auf eine wirklich persönliche Art. Und wer sich von der Mähne bisher abschrecken ließ dem sei gesagt: Alex ist ein wirklich sympathischer und netter Zeitgenosse, der sich Zeit für seine Fans nimmt. So kann das Album signiert, direkt bei ihm, auch mit eigenem Wein (Merlot) oder Single Malt geordert werden.

https://www.guitarslingerproducts.com/Musik-Wein-und-Whisky/

 

SHARE THIS NEWS

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Share on linkedin
Share on reddit
Share on tumblr
Share on digg
Share on whatsapp
Share on xing
Share on vk
Share on skype
Share on stumbleupon
Share on odnoklassniki