WIR4 kommt am 10. Januar in Gersthofen / Stadthalle an
 AUSTRIA 3 Kultband kommt nach Bayern


Die vier Männer wurden hauptsächlich als Begleitband der Herren „Ambros, Danzer und Fendrich“ mit Austria 3 bekannt. Nachdem das Bekannte nicht mehr existiert, wäre es schade, wenn die eingespielten Hits niemals live gespielt würden. Das Repertoire ist eigentlich unerschöpflich, sie können einen Fundus verwenden, der seinesgleichen sucht.

So lebt das Austropop zumindest in Bayern weiter. Die Herren „Harald (Harry) Stampfer“ (Schlagzeug), „Ulli Bäer“ (Gitarre, Voc), „Gary Lux“ (Keyboard, Voc) und „Harald Fendrich“ (Bass, Voc) geben uns die Ehre, „aufzuspuin“.

Sie waren und sind als Produzenten, Lyriker, Musiker, Arrangeur oder Frontmann in vielen Liedern der modernen österreichischen Musik. Von Falco bis Ludwig Hirsch, von Georg Danzer bis Wolfgang Ambros bis zur legendären Band Austria 3 (A3) hinterlassen sie ihre musikalischen Spuren.

Beispielsweise nehmen sie seit Jahren Hits auf, wie „Da Hofa“, „Ich komme aus Österreich“ oder „Weiße Pferde“. Jeder von uns kennt die Lieder der berühmtesten Liedermacher der Alpen. Es kann ungehindert gesungen oder mitgeklatscht werden.

Harry Stampfer

Was quasi von Wolfgang Ambros entdeckt und von ihm für „die Nummer 1 des Wiener Waldes“ begangen wurde. „Ich hatte einen Auftritt in München mit der Hallucination Company. Wolfgang Ambros kam zur späten Show. Eine Woche später trafen wir uns zufällig wieder in Wien, zwei Monate später bekamen wir einen Anruf. Ich wurde zum Vorsprechen eingeladen. Dies war meine erste Zeit in einem wirklich großen Atelier. „Ich schüttelte und zitterte innerlich.“ Das ist vor 33 Jahren. „

Seit mehr als 30 Jahren trommelt Harry nicht nur durch die Hits, sondern ist auch Bestandteil der regulären Besetzung der aktuellen WATZMANN-Tour. Vor 10 Jahren war er bei „AUSTRIA 3“ hinter den Trommeln. Harry ist fast immer auf Tour unterwegs. Als Bandmanager ist er für die Planung und den Prozess verantwortlich.

Ulli Bäer

Gilt als einer der gefragtesten Studiomusiker Österreichs. Er ist sowohl Gitarrist als auch Sänger und Komponist. Er selbst veröffentlichte neun Alben, darunter „Hope Oida“ im Jahr 2000. Bereits 1994 trat er der neu gegründeten Danzer Band als Gitarrist und zweiter Gesang bei. Das Ulli leidet auch nicht an Gitarrendefekten, darunter „WITKOWSKI CUSTOM STRAT (Golden Lady)“, „FENDER STRAT / CBS 73 (brauner Zucker)“ oder „RICKENBACKER ROGER McGUINN 12-String“. Er ist praktisch der „Frontmann“ von WIR4 und liefert uns seine Geschichten und Anekdoten für ein entspanntes und unterhaltsames Programm. Seine Stimme ist unverwechselbar und passt perfekt zu den Texten und der Musik.

Gary Lux

In Kanada geboren, studierte er Klavier am Wiener Konservatorium. Mit Keyboard und Gesang spielte er für Musikgrößen wie Wolfgang Ambros, Jose Carreras, Peter Cornelius, Georg Danzer, EAV, Falco, Rain Fendrich, Shinji Tanimura, VSOP und viele andere. In Los Angeles arbeitete er in den 80er Jahren mit John Travolta und Juliet Migenes zusammen. Hey so produziert und arrangiert für die „Flying Pickets“. Er schrieb, arrangierte, sang, produzierte und leitete Disneys Hit Medley von 15 Jahren Disney für den ORF. (Wir möchten seinen Ausflügen großzügig den „Großen Preis der Volksmusik“ verzeihen). Man merkt, dass er sich hinter seiner Tastatur wohl fühlt, aber auch das eine oder andere Lied singt.

Harald Fendrich

Rainhard Fendrichs Band als Bassist Harald war schon in den frühen Jahren mit der Gitarre unterwegs. 20 Jahre lang war er sein Bruder im Studio und auf allen Touren. Von 1982 bis 2001 und von 1997 bis 2001 bei Austria 3. Ein Highlight in seiner Karriere waren sicherlich die Jahre bei „Austria 3“, wo er als Produzent für die Studioproduktion des Titels „Friends“ arbeitete. So viele verschiedene österreichische Künstler wie Musiker, Produzent, Komponist und Texter wie Etta Scollo, Joesy Prokopetz, VSOP (mit Cristian Kolonovitz), Horst Chmela, Joni Madden, Austropockerl, Marlene Martinelli … um nur einige zu nennen. Seit 3 ​​Jahren ist er als Solokünstler unterwegs und hat sein Publikum live mit Austropops eigenen Songs und Perlen veröffentlicht. Alle vier liegen noch auf dem Teppich. Das Publikum ist immer wieder im Konzert, was Sie glücklich macht! Um diese vielen gesammelten Hits wieder live zu hören, würden die Österreicher sagen: „Ich werde erzählerisch“. Ambros, Fendrich und Danzer zusammen. Und dann die Coverversionen bekannter Songs! Sie merken sofort, dass die Spielfreude im Vordergrund steht. Die vier spielen, was sie leben – und sie leben, was sie spielen! Also freue ich mich schon auf diesen Jahresanfang.

SHARE THIS NEWS

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Share on linkedin
Share on reddit
Share on tumblr
Share on digg
Share on whatsapp
Share on xing
Share on vk
Share on skype
Share on stumbleupon
Share on odnoklassniki